sw Medialar

Instagram photo 2017-11-15 05:59:56

15 November 05:59:56
Давно хотела воплотить линейку
#StarWars и вот наконец вдохновение пришло! Пойду-ка я за билетами на новый фильм:) Да прибудет с вами сила! Подписывайтесь📌, записывайтесь📲, вдохновляйтесь🖌, наслаждайтесь🗻 и просто будьте счастливы💅! Ваша Fairytail🦉 #tale_nail #nail #nailart #ногти #маникюр #маникюр_в_красноярске #шеллак #гельлак #гель_лак #sw #звездныевойны #звездные_войны #star_wars

Instagram photo 2017-11-15 05:45:25

15 November 05:45:25
that s me Guten Morgen zusammen! Ich will nur kurz erklären, was mich gestern so runtergezogen hat und jammern lies. Mich hat gestern etwas eingeholt, das ich fast verdrängt und vergessen hätte. Vor etwas mehr als 9 Jahren wurde bei mir Multiple Sklerose diagnostiziert. Ich hatte jetzt 9 Jahre mehr oder weniger Ruhe vor der Krankheit, zwar hatte ich mit Auswirkungen wie Erschöpfung und der Fatigue zu kämpfen, aber ich hatte nach dem ersten Schub 2008 keinen weiteren, der mich wirklich an sie erinnert und die Krankheit sichtbar gemacht hätte. Die Diagnose wurde damals im November gestellt und ich hab sie erstmal einfach und männlich ignoriert. Nachdem ich aber nach und nach begriff, was die Krankheit bedeutet und welche Auswirkungen sie und auch die Nebenwirkungen der Medikamente haben, habe ich gezwungenermaßen auch akzeptiert dass eben nicht alles so ist wie vorher. Wenn ich andere Betroffene im Bekanntenkreis gesehen habe, dann habe ich mich aber fast schon etwas geschämt, dass es mich nicht so hart getroffen hat und so sehr beeinträchtigt wie sie. Jemand, der nicht darum weiß, würde mir die Krankheit wohl nicht ansehen. Das ist aber nicht der einzige Grund warum ich nie die MS-Fahne vor mir hergetragen habe. Ich wollte weder auf die Krankheit reduziert werden noch wollte ich zulassen, dass sie mein Leben bestimmt und gänzlich vereinnahmt. Generell glaube ich, dass es besser ist, nach unten als immer nur nach oben zu schauen, sicher gibt es Menschen denen es besser geht als mir, aber es gibt auch Menschen, denen geht und vor allem ging es gesundheitlich schlechter als mir, denn sie sind schon nicht mehr unter uns. Mir war klar dass der Tag eines Tages kommen würde, an dem es mich beeinträchtigen würde. Gestern morgen hat es mir dann aber trotzdem erstmal den Boden unter den Füßen weggerissen. Es lässt sich schwer bis gar nicht beschreiben was genau da gestern passiert ist, medizinisch ist klar was da vorgeht, aber es ist für Außenstehende sehr schwer nachzuvollziehen, was die Auswirkungen der Krankheit auf einen sind. MS wird die Krankheit der 1000 Gesichter genannt, dies da oben ist meins. Weiter geht s hier...⬇⬇⬇